Tag: Sächsische Schweiz

Die Bastei in der Sächsischen Schweiz

Eingetragen am 19 Mrz. 2012

Wie gemalt – und zugleich in einem traumhaften Rahmen
Der Aussichtspunkt, der sicher tiefe Geschichten erzählen könnte und jeden Besucher ins Träumen versetzt, ist die Bastei in der Sächsischen Schweiz. Bei der Bastei handelt es sich nicht nur um einen Aussichtspunkt entlang der Elbe, sondern um DEN Aussichtspunkt überhaupt. Als Bastei bezeichnet man die gesamte Felsformation aus steil emporragenden Felsen. Erwähnt werden die Felsen erstmalig 1592, wobei sie den Weg in die Reiseliteratur erst 1798 fanden.

Das berühmte Naturdenkmal zählt seit 200 Jahren zu den imposantesten Deutschlands und befindet sich auf der rechten Elbseite, etwas oberhalb von Rathen. Hier, etwa 192 Meter über der Elbe kann und sollte jeder einen malerischen Ausblick auf die großartige Landschaft der Region werfen. Das i-Tüpfelchen ist der Blick durch die kleine Felskanzel. Die Basteibrücke ist etwa 76 Meter lang und führt von der Bastei zur Felsenburg Neurathen.

Das Touristikzentrum rund um die Bastei besitzt eine wundervolle Felslandschaft, die schon viele Künstler, so zum Beispiel den Dichter Caspar David Friedrich, inspirierte. Es gibt zwei Wege, die zur Bastei führen – einer ist recht leicht in etwa 40 Minuten zu gehen (über die Basteibrücke), der andere über die Schwedenlöcher von Niederrathen aus dauert etwa doppelt so lange.

Die Bastei als Tourismusmagnet
1812 wurden die Basteibesucher erstmals gastronomisch versorgt. Wurden zuerst „nur“ Bier, Butterbrote, Kaffee und Milch angeboten, erfuhr das Angebot zusehends Erweiterung. 1816 gab es eine Schankkonzession, 1826 wurden Übernachtungsmöglichkeiten geschaffen. Aus dieser Zeit stammt auch die alte, hölzerne Brücke, die das vorgelagerte Felsriff mit weiteren Felsen verband. Die stetig anwachsende Besucherzahl machte die Brücke aus Sandsteine notwendig: Sie besitzt sieben Bögen und eine Schlucht, die 40 Meter in die Tiefe geht.

Mit dem Ende des 19. Jahrhunderts wurde die Bastei DAS Hauptausflugsziel. Die Gaststätte bekam eine Hochdruckwasserleitung, eine Fernsprechleitung sowie eine Bergbahn, die aus dem Elbtal hinauf auf die Bastei führt.
Einen weiteren Besucherzuwachs erfuhr die Bastei noch einmal nach 1945 – vor allen an den Wochenenden.

Kommentieren : weitere...

Kalender

Juni 2017
M D M D F S S
« Apr    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930